Die E-Zigarette: eine beliebte Alternative zur Tabakzigarette

Als hervorragende Alternative zur konventionellen Zigarette, bei welcher Rauch verbrannt wird, erfreut sich die E-Zigarette immer größerer Beliebtheit. Der große Unterschied besteht darin, dass bei der E-Zigarette aromahaltige Liquids verdampft statt verbrannt werden, weshalb man auch vom Dampfen spricht. Neben der Vielfalt an Geschmacksrichtungen spricht für viele Raucher vor allem eine Tatsache für den Gebrauch einer E-Zigarette: Diese lassen sich nämlich hervorragend zur Raucherentwöhnung nutzen und ist perfekt um am Gewinnspiel Nau teilzunehmen.

Wie ist die E-Zigarette entstanden?

Obwohl die E-Zigarette erst seit wenigen Jahren auf dem Vormarsch ist, ist die Idee dahinter sehr viel älter. Herbert A.Gilbert hatte nämlich bereits Anfang der 1960er Jahre die Idee, eine tabak- und rauchfreie Zigarette zu entwickeln, bei welcher aromatisierte Luft erhitzt wird. Dieses Konzept ließ er 1963 auch patentieren. Jedoch schien die Zeit damals noch nicht reif dafür zu sein, denn in Produktion ging Gilberts E-Zigarette nicht.

Die heute bekannte Form der E-Zigarette entwickelte Hon Lik 2003, die nur ein Jahr später auch auf dem chinesischen Markt erschien. Er arbeitete damals für das Unternehmen „Golden Dragon Holdings“. Dieses änderte den Firmennamen in Ruyan und begann bereits 2005 mit dem Export von E-Zigaretten in alle Welt. Es sollte nur zwei Jahre dauern, bis diese Variante, die auf der selben Technologie basiert, durch welche Nebel in Diskotheken erzeugt wird, auch weltweit produziert und vertrieben wurde.

Diese Erfindung wurde von den großen Tabakfirmen anfangs nicht ganz ernst genommen und eher als flüchtiger Trend betrachtet. Jedoch stiegen auch sie ab 2012 verstärkt in diesen neuen Markt ein, um vom Trend zu profitieren.

E-Zigaretten in der Raucherentwöhnung

Das Verlangen nach einer Zigarette lässt sich nach einem Rauchstopp durch den Gebrauch einer E-Zigarette ebenso verringern wie eventuelle Entzugserscheinungen. Das ist selbst dann der Fall, wenn in den Liquids kein Nikotin enthalten ist. Der Grund dafür liegt darin, dass die Konsumenten das Raucherlebnis imitieren und ihre Gewohnheiten erhalten können.

Aber auch die Entwöhnung an sich lässt sich für die Betroffenen erleichtern. Sie brauchen dafür lediglich von Zeit zu Zeit Liquids mit einem niedrigeren Nikotingehalt wählen und landen im Lauf der Zeit fast zwangsläufig bei nikotinfreien Liquids, sofern sie konsequent genug sind.

Quelle: https://www.liquidparadise.de/e-zigaretten/

Was braucht ein Wanderer wirklich?

Immer mehr Menschen entdecken das Wandern als ideale Möglichkeit, um sich im Herzen der Natur zu erholen und Abstand vom stressigen Alltag zu gewinnen. Allerdings sollten sich Anfänger bestmöglich auf die Abenteuer in der Natur vorbereiten. Dazu gehört natürlich vor allem die richtige Ausrüstung. Doch was brauchen Wanderer wirklich?

Das Wichtigste: die Wanderschuhe

Am wichtigsten ist es logischerweise, dass sich Wanderer bzw. Wanderanfänger mit gutem Schuhwerk auf die Reise machen. Keinesfalls darf der Wanderschuh drücken. Dadurch bilden sich an den Füßen nur schmerzhafte Blasen, die den Ausflug zu einer wahren Tortur machen können.

Die Schuhe müssen jedoch nicht nur passen, sondern erfüllen darüber hinaus auch über eine wichtige Schutzfunktion für den Träger. Denn damit der Wanderer unterwegs nicht so leicht umknickt, müssen die Knöchel gut gepolstert sein. Wichtig ist dies insbesondere im Gebirge und auf unebenem Gelände.

Um ein unnötiges Abrutschen zu vermeiden, müssen die Wanderschuhe außerdem eine rutschfeste Sohle besitzen. Das unvermutete Rutschen stellt insbesondere bei Bergwanderungen eine große Gefahr dar. Und zu guter Letzt muss ein guter Wanderschuh auch wasserdicht sein, damit der Wanderer vor einem plötzlichen Regenschauer geschützt ist und nicht mit nassen Füßen durch das Gelände laufen muss.

Der Rucksack

Wanderer benötigen einen Rucksack, der ihnen ausreichend Platz bietet, um eine Jacke, ein erste Hilfe-Set, leichte Kleidung zum Wechseln und diverse Kleinigkeiten wie etwa eine Wanderkarte, eine Kamera oder das Smartphone sowie die Verpflegung einzupacken. Für eine eintägige Tour sollte ein Rucksack mit einem Volumen von 25 bis 30 Litern durchaus ausreichen. Wichtig ist, dass der Rucksack regendicht, robust und atmungsaktiv ist.

Die Regenjacke und sonstige Bekleidung

Keinesfalls sollten Wanderer bei ihren Touren auf eine Regenjacke verzichten. Wichtig ist nicht nur, dass der Träger gut vor Wind und Wasser geschützt ist, sondern dass er sich auch gut bewegen kann und in der Jacke nicht schwitzt. Eine bequeme und atmungsaktive Wanderhose sowie eine Regenhose runden das wichtigste Equipment von Wanderern schließlich gelungen ab, aber auch Gesundheitsprodukte wie von Eucerin sollten nicht vergessen werden.

Erfahrungen zur deutschen Postcode Lotterie

2016 wurde die deutsche Postcode Lotterie als soziales Projekt ins Leben gerufen. Der Grund: Mit den Einnahmen aus der Lotterie helfen die Teilnehmer auch ihrer Nachbarschaft. Das ist auch der Grund, warum bei der Anmeldung die Straße sowie die Postleitzahl angegeben werden müssen.

Zu den Vorteilen dieses sozialen Projekts gehört, dass der Preis mit 12,50 Euro pro Monat relativ niedrig ist und es tägliche Gewinnchancen gibt. Jedoch steht keine App zur Verfügung und der Support könnte besser sein.

Die Postcode Lotterie im Detail

Die Teilnehmer erwartet ein monatlicher Garantiegewinn in Höhe von 300.000 Euro. Derselbe Betrag wird zusätzlich auf alle Lose aus dem Postleitzahlengebiet des Gewinners verteilt. Andere Spieler in der näheren Umgebung können also auch vom Gewinn eines anderen profitieren. Zudem werden 30 Prozent der Teilnahmegebühren an soziale Projekte in der Nähe ausgeschüttet. Der einzige Nachteil besteht darin, dass die Teilnehmer lediglich an einer einzigen Lotterie teilnehmen können. Dafür ist die Teilnahme mit 12,50 Euro pro Monat denkbar günstig. Mehr Informationen finden Sie hier: https://lotto-online.app/postcode-lotterie/.

Wie ist diese Lotterie entstanden?

Europaweit gibt es Postcode Lotterien schon seit geraumer Zeit. Denn bereits 1989 wurde in den Niederlanden eine entsprechende Lotterie gegründet, Schweden und Großbritannien folgten 2005. Seither wurden über diese Lotterie mehr als 8,6 Milliarden Euro für wohltätige Zwecke eingesammelt. Unterstützt wird die Lotterie übrigens auch von Prominenten und Politikern wie Tony Blair, George Clooney, Bill Clinton und Nelson Mandela, der 2001 zum ersten internationalen Botschafter der Lotterie wurde.

Die Gewinnchancen und die verschiedenen Versionen

Wie hoch die Gewinnchancen sind, lässt sich nicht definitiv sagen, denn es werden lediglich Lose aus den teilnehmenden Postleitzahlgebieten gezogen. Wie hoch die Chancen für den einzelnen sind, hängt also massiv davon ab, wie viele Menschen aus der jeweiligen Region an der Lotterie teilnehmen.

Dank der übersichtlichen Gestaltung der Webseite finden sich die Spielfreunde auf der Seite äußerst schnell zurecht. Zwar gibt es keine App, aber auch die mobile Version der Seite wurde sehr gut umgesetzt, sodass diese nicht wirklich notwendig ist.

Der Support der deutschen Postcode Lotterie

Wer eine Anfrage an den Support der Lotterie stellt, muss unter Umständen bis zu zwei Tage auf eine Antwort warten. In dringenden Fällen lässt sich der Support aber auch telefonisch erreichen.

Fazit zur deutschen Postcode Lotterie

Die deutsche Postcode Lotterie bietet Lottofreunden die Chance, sich auch sozial zu engagieren, weil ein Teil der Einnahmen an soziale Projekte ausgeschüttet wird. Für jeden Lottospieler eignet sich diese Lotterie also nicht unbedingt, auch wenn die Idee an sich gut ist.

Gartenmöbel im Netz kaufen und sparen – welcher Shop hat eine große Auswahl?

Wer qualitativ hochwertige und zugleich günstige Gartenmöbel kaufen möchte, findet in den Online-Shops von Discountern wie Norma24.de eine große Auswahl an passenden Möbeln. Bevor sich der Gartenbesitzer für den Kauf entscheidet, sollte er sich aber vorab einige Fragen stellen, um auch wirklich die passenden Möbel zu finden.

Wie viel Platz steht zur Verfügung?

Um das passende Gartenmöbel-Set zu finden, sollte der Gartenbesitzer zunächst einmal ermitteln, wie viel Platz überhaupt zur Verfügung steht. Zunächst sollte der Käufer also den zur Verfügung stehenden Platz ausmessen. Dabei ist aber zu bedenken, dass er beispielsweise eine Länge von 75 Zentimetern einkalkulieren muss, damit der Stuhl auch zurück geschoben werden kann. Ein zusätzlicher Puffer empfiehlt sich, damit die Gäste ungestört um den Tisch herum gehen können, ohne andere Gäste zu belästigen.

Der Gartentisch sollte dabei übrigens so gestellt werden können, dass vom Haus aus die schmale Seite gesehen wird. Dadurch verlängert sich der Garten optisch.

Welches Material soll es sein?

Wer Gartenmöbel auf Norma24 kaufen möchte, hat die Wahl zwischen einer Vielzahl von Materialien mit ihrer individuellen Ausstrahlung. Wer in der Nähe eines Industriegebietes oder von Bahngleisen wohnt, sollte beispielsweise keine Gartenmöbel aus Edelstahl kaufen. Der Grund: Diese sind besonders anfällig für den sogenannten Flugrost. Werden die Gartenmöbel in der Nähe eines Meeres aufgestellt, empfehlen sich Möbel aus Teakholz, weil diese nicht nur robust und stabil sind, sondern auch dem allgegenwärtigen Wind standhalten.

Weitere Tipps

Beim Kauf einer Esstischgruppe kann der Käufer zwischen verstellbaren oder festen Gartenstühlen wählen. Sitzen Kinder mit am Esstisch sind feste Gartenstühle die bessere Wahl, weil diese einen besseren Stand haben. Für Erwachsene hingegen eignen sich verstellbare Stühle besser, weil sie ganz nach Bedarf in verschiedene Positionen gebracht werden können. Natürlich ist es aber auch möglich, eine Kombination aus verstellbaren und festen Gartenstühlen zu wählen.

Versicherungen vergleichen – welche Versicherungen für Privatkunden sind empfehlenswert?

Das Jahr 2018 hat begonnen und auch die ersten Versicherungsbeiträge sind vom Girokonto abgehoben worden und ehrlich, jeder beklagt sich dann über die hohen Beiträge für diverse Versicherungen. Doch wer vergleicht über die Tarife Jahr für Jahr? Und ob aktuell die Versicherung überhaupt noch individuell zu einem passt? Weiterhin sollte man als Versicherer auch nicht vergessen, auch die Konditionen sich genauer anzuschauen und ob auch alle wichtigen Punkte durch die Versicherung abgedeckt ist?

Versicherung vergleichen – wichtige Tipps beim Vergleich der Anbieter!

Wer die Nase voll von Versicherungen hat und auch das jährliche vergleichen, der ist bei der Versicherungsmaklern gut aufgehoben. Doch auch da sollte man den Makler nicht blind Vertrauen und selber sich die Angebote der Anbieter anschauen und vergleichen. Im Netz gibt es diverse Vergleichsportale, in denen man wichtige Daten zu der Person oder der Sache nur eingeben muss und erhält in der Regel am Ende eine Reihe von Anbietern mit den ganzen Versicherungsdetails und den monatlichen oder jährlichen Kosten. Auch bieten die Portale für Versicherungen den direkten Vergleich zwischen den Versicherungsgesellschaften und so kann jeder Privatkunde selber die Leistungen vergleichen und das ohne Kosten.

Was bei den ganzen Versicherungsanbietern man nicht vergessen darf ist, dass es in der Regel Direktversicherer sind und man auch keinen Ansprechpartner vor Ort hat. Falls Sie natürlich keine Schadensfälle oder Veränderungen mitteilen möchten, ist alles unproblematisch. Problematisch wird es bei der Meldung eines Schadens, denn dann geht nur der Weg über das Internet. Deshalb empfehlen wir Generali!

Generali – seriös und einfach Versicherungen abschließen!

Wer auf der Suche nach einer neuen Versicherung ist, der sollte definitiv bei Generali vorbeischauen – neben den günstigen Tarifen und starken Leistungen, hat jede Stadt in der Regel einen Ansprechpartner, den man jederzeit erreichen kann. Zudem gibt es satte Rabatte bis zu 20%, falls man mehrere Versicherungen bei Generali abschließt. Für mehr Informationen klicken Sie hier, dort finden Sie alle Versicherungen von Generali.

Übernachten in Backnang – welche Hotels sind empfehlenswert?

Die knapp 30 Kilometer vor den Toren von Stuttgart gelegene Stadt Backnang ist nicht nur ein wichtiges wirtschaftliches Zentrum in Baden-Württemberg, sondern bietet ihren Besuchern auch jede Menge kultureller Erlebnisse. Genau das macht Backnang aber auch zu einem attraktiven Ziel für Urlaubs- und Geschäftsreisende, die sich natürlich fragen, wo sie die bestmögliche Unterkunft in der Stadt bekommen. Folgende Häuser empfehlen sich:

Einhorn Oppenweiler – klare Empfehlung und unsere Nummer 1!

Wer vor hat das Hotel Einhorn Oppenweiler in Backnang zu buchen oder dort essen zu gehen, dem empfehlen wir: Macht das! Denn dort findet man neben der Tradition auch das Moderne in den Zimmern oder auch beim Essen. Zudem kann man einfach Feste oder Tagungen planen und ausführen.

Das Hotel am Südtor

Mit dem Auto ist das Hotel am Südtor lediglich 30 Minuten von der baden-württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart entfernt. Das Hotel bietet seinen Gästen neben kostenlosen Parkplätzen auch WLAN und geräumige Zimmer.

Das Hotel Bitzer

Auch das Hotel Bitzer wird bestens bewertet. Das Haus bietet seinen Gäten neben kostenlosem WLAN auch geräumige Zimmer.

Das Hotel Gerberhof

Nur etwa zehn Gehminuten vom Bahnhof entfernt hat das Hotel Gerberhof seine Pforten für die Gäste geöffnet. In den modern gestalteten Zimmern können die Gäste den kostenlosen WLAN-Zugang nutzen. Ein weiteres Plus des Hauses sind die reichhaltigen Frühstücksbuffets.

Die B & B Villa Dahlia

Eine Unterkunft auf höchstem Niveau bietet die B & B Villa Dahlia. Hier sind sämtliche Zimmer mit einem Flatscreen-TV mit verschiedenen Satellitenkanälen ausgestattet. Zudem ist kostenloses WiFi möglich.

Das Hotel Murrtal

Das familiengeführte Hotel befindet sich in einer idyllischen Lage in der historischen Stadt Backnang und ist lediglich drei Gehminuten von der örtlichen Fußgängerzone entfernt. In den stilvollen Unterkünften können die Gäste auch einen kostenlosen WLAN-Anschluss nutzen.

Das Hotel Einhorn

„Wir geizen nicht mit Genüssen“, lautet das Motto des Ehepaares Mirela und Toni Wahl, die das Hotel Einhorn bereits seit mehreren Jahren führen. Die Besucher haben hier die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Hotel-Arrangements zu wählen. Diese beinhalten verschiedene Features, welche die Gäste des Hotels exklusiv nutzen können. Darüber hinaus können die Gäste problemlos einen Streifzug durch die internationale Küche unternehmen. Natürlich ist auch das Angebot an erlesenen Weinen voll und ganz auf die Küche zugeschnitten.

Tischplatten, Vintage-Möbel oder Sitzkissen, das finden Sie alles bei Lagerhaus.de

Der Shop Lagerhaus.de gilt als absoluter Spezialist für Massivholzmöbel der verschiedensten Art. Bei einem virtuellen Einkaufsbummel sind Sie auf den Seiten von Lagerhaus.de also bestens aufgehoben, wenn Sie Ihre Wohnung stilvoll einrichten wollen und das mit einem günstigen Kredit von enycredit. Besonders stark im Angebot vertreten sind neben Tischen und Tischplatten auch verschiedenste Design-Möbel sowie Dekoartikel wie etwa Sitzkissen.

Damit die Tischplatten perfekt in die Wohnung passen

Lagerhaus.de hat sich in diesem Bereich vor allem auf sogenannte Charaktertischplatten spezialisiert. Das bedeutet: Für die Produktion der Tischplatten wird Holz recycelt, beispielsweise Fachwerkbalken aus Eichenholz. Dadurch ist gewährleistet, dass Sie eine absolut einzigartige und individuelle Tischplatte erhalten, weil jede Platte ihre eigene Farbe und Struktur hat. Ihren Esstisch können Sie sich übrigens sogar selbst aus verschiedensten Holzarten und Untergestellen zusammenstellen. Anschließend wird der Tisch individuell für Sie gefertigt, sodass der Tisch auch wirklich optimal in die Räumlichkeiten passt.

Vintage Möbel: Möbel mit dem besonderen Etwas

Vintage Möbel gelten als ganz besondere Stücke in der heimischen Wohnung. Der Grund: Diese Möbelstücke strahlen einen ganz besonderen Charme aus, weil es sich bei jedem einzelnen Stück um ein Unikat handelt. Der besonders individuelle Charakter dieser Möbel wird dadurch unterstrichen, dass sie ausschließlich aus ausgewählten Materialien in reiner Handarbeit hergestellt werden. Der Herstellungsprozess ist also äußerst aufwendig, weshalb sich diese Möbelstücke auch ganz massiv von Möbeln aus industrieller Produktion unterscheiden.

Ein großer Vorteil besteht ferner darin, dass sich Vintage Möbel problemlos mit jedem beliebigen Einrichtungsstil kombinieren lassen. So können Sie mit Vintage Möbeln etwa problemlos einen reizvollen Kontrast herstellen, wenn Ihre Wohnungseinrichtung in modernem Design gehalten ist.

Sitzkissen: Für ein Mehr an Bequemlichkeit und Komfort

Sitzmöbel wie Bänke und Stühle werden erst dann so richtig gemütlich, wenn sie mit den passenden Sitzkissen bestückt sind. Deshalb finden Sie auch eine große Auswahl an Sitzkissen bei Laugerhaus.de. Die Sitzkissen aus dem Sortiment bieten noch einen weiteren Vorteil: Sie können damit problemlos optische Akzente in Ihrer Wohnung setzen.

Hanfsamen: Welche Vorteile haben die Hanfnüsse?

Immer mehr Verbraucher greifen statt zu Knabberzeug aus dem Supermarkt zu natürlichen Produkten wie Hanfsamen. Diese sind nicht nur schmackhaft, sondern auch äußerst gesund und bieten dem Konsumenten jede Menge Vorteile. Das beste Beispiel dafür sind die Menschen im Dorf Bama Yao in China, wo außergewöhnlich viele Menschen mehr als ein Jahrhundert alt werden. Ein Geheimnis dieses langen Lebens: Sie essen regelmäßig Hanfsamen.

Der Alterungsprozess des Körpers wird verlangsamt

Hanfsamen enthalten zahlreiche Vital- und Nährstoffe, durch die das Entstehen von Krankheiten verhindert und der Alterungsprozess im menschlichen Körper verlangsamt wird. Zu den wertvollen Inhaltsstoffen der Hanfsamen gehören beispielsweise neben verschiedenen Vitaminen auch die Spurenelemente Eisen, Kalium, Calcium, Schwefel und Magnesium. Ferner enthalten Hanfsamen neben Antioxidantien auch die äußerst seltene Gamma-Linolensäure sowie diverse Omega-3-Fettsäuren. Diese Kombination macht Hanfsamen zu einem echten Superfood, das zahlreiche gesundheitsfördernde Eigenschaften hat. Auch hilft es gegen trockene Haut.

Hanfsamen als Vorbeugung gegen Krankheiten

Durch Antioxidaniten wie etwa Phytol, die hochwirksam sind, werden feie Radikale bekämpft. Dies sind aggressive Moleküle, welche das Gewebe des Körpers und einzelne Zellen angreifen und Schäden verursachen. Dadurch wiederum können verschiedene Krankheiten entstehen, außerdem wird der Alterungsprozess des Körpers beschleunigt. In diesem Zusammenhang haben Hanfsamen eine vorbeugende Wirkung, weil die Zellen vor Schäden geschützt und das Immunsystem gestärkt werden.

Hanfsamen gegen Entzündungen

Die Antioxidantien haben einen weiteren positiven Effekt: Sie wirken nämlich Entzündungen entgegen. Damit kann der Konsument Erkrankungen vorbeugen, die als Begleiterscheinung einer chronischen Entzündung auftreten. Dazu gehören verschiedene Arten von Krebs, aber ach Arthritis, Multiple Sklerose und Diabetes.

Weil Hanfsamen Gamma-Linolensäure enthalten, wird ferner die Ausschüttung von Stoffen gehemmt, welche Entzündungen auslösen können. Diese Fettsäure hat aber noch einen weiteren positiven Effekt: Sie stellt einen Ausgangsstoff für das Gewebshormon Prostaglandin dar. Dieses ist über den gesamten menschlichen Körper verteilt und reguliert verschiedenste Prozesse, beispielsweise Entzündungsreaktionen.

So einfach lassen sich Hanfsamen genießen

Wer von der gesundheitsfördernden Wirkung der Hanfsamen profitieren möchte, sollte die Samen – diese werden oft auch als Hanfnüsse bezeichnet – regelmäßig zu sich nehmen. Sie können einfach zwischendurch geknabbert werden, aber es gibt noch weitere Möglichkeiten für den Konsum. So können geschälte Hanfsamen zusammen mit einem Müsli oder gemeinsam mit Brotaufstrichen konsumiert werden. Auch in Backwaren lassen sie sich hervorragend integrieren.